arrow-more-24 arrow-more-32 arrow-more-outline-24 arrow-more-outline-32 arrow-open-outline-32 arrow-open-solid-32 arrow-solid-16 business-solid-32 calender-solid-32 close-outline-24 close-outline-32 close-solid-36 doc-logo-original drop_down_arrow-32 email-solid-32 facebook-solid-30 facebook-solid-32 facebook-solid-48 fax-solid-32 form-solid-32 home-solid-32 info-outline info-solid-32 location-solid-32 locator-solid-36 lock-solid-32 login logo-classic-trader loupe-solid-32 loupe-solid shapeCreated with Avocode.main-menu-outline-36 news-solid shapeCreated with Avocode.opening-time-30 partner-solid phone-solid-32 placeholder-32 profile-outline-24 route-solid-32 search-solid-32 sevice-solid-32 shop-solid-32 test-drive-72 twitter-solid-32 twitter-solid-48 user-account-32 youtube-solid-48

Frischer Wind beim Deutschen Oldtimer Club

Im Januar 2018 ist Stephan Lehnen zum Präsidenten des Deutschen Oldtimer Clubs bestellt worden. Der ausgewiesene Vertriebsexperte aus der Automotive Branche wird die  Neuausrichtung der größten markenunabhängigen Oldtimergemeinschaft Deutschlands vorantreiben.

Herr Lehnen, Sie sind nun seit einigen Wochen als Präsident des Deutschen Oldtimer Clubs aktiv. Wie sind Ihre ersten Eindrücke?

Das ist schon wirklich spannend, wenn man die Geschicke der größten markenunabhängigen Oldtimer-Community in Deutschland verantworten darf. Es ist toll, mit Mitgliedern im Dialog zu sein und mit Partnern an immer neuen Produkten und Leistungen für die Vorteilswelt des Clubs zu arbeiten. Eine absolut außergewöhnliche Aufgabe, die ich da übernehmen durfte. 


Wie kommt man an einen so interessanten Job?

 Ich habe über viele Jahre im Vertrieb der Automotive Branche gearbeitet. Dabei gab es regelmäßig Berührungspunkte zu klassischen Automobilen. Über viele Jahre stand ich in Geschäftsbeziehung zum Deutschen Oldtimer Club und konnte diesen kennenlernen. Als sich die Vakanz ergab, war für mich klar, dass ich gerne Gespräche mit den verantwortlichen Personen im Club aufnehmen wollte. Nach den sehr vertrauensvollen Gesprächen im Vorfeld war ich mir sicher, dass der Deutsche Oldtimer Club meine neue berufliche Heimat sein sollte.

Was ist denn eigentlich der Deutsche Oldtimer Club?

Der Deutsche Oldtimer Club ist ein Vorteilsclub. Mit der Mitgliedschaft erhält man Zugang zu Einkaufsvorteilen, die der Club seinen Mitgliedern zur Verfügung stellt. Und das für einen Beitrag von gerade einmal 25 € im Jahr.

  

Warum sollte man Mitglied im DOC werden? 

Mit einer Mitgliedschaft erhält man Zugang zu einer der größten deutschen Oldtimer-Communities. Hier tummeln sich inzwischen über 32.000 Mitglieder, die die Vorteile des Clubs nutzen. Neben Einkaufsvorteilen gibt es zudem immer wieder interessante Empfehlungen bei vielen Fragen rund um den Oldtimer.

  

Können Sie einige konkrete Beispiele für Mitgliedsvorteile nennen? 

Alle Oldtimerbesitzer benötigen z.B. eine passende Versicherung für Ihr Fahrzeug. Hier hilft unser Partner OCC mit dem passgenauen Schutz. Häufig werden Gutachten für die Oldtimer benötigt. Der DOC hat ein tolles Netzwerk an spezialisierten Gutachtern, bei denen auch noch vergünstigte Gutachten erhältlich sind.

     

Was sind Ihre Ziele für die Zukunft des Deutschen Oldtimer Clubs?  

Mir ist sehr daran gelegen, die Attraktivität der Vorteilswelt weiter zu steigern und mit starken Partnern tolle Vorteile für unsere Mitglieder auszuhandeln. Zudem ist es mein Wunsch, die Kommunikation mit unseren Mitgliedern auszuweiten. So werden wir in Zukunft über unseren Newsletter und die Homepage noch mehr Informationen, Tipps und Empfehlungen liefern. In den kommenden Monaten wird also einiges passieren, worauf sich die Mitglieder freuen können.

  

Erzählen Sie doch mal von sich selbst. Wo kommen Sie her und wie sind Sie zum Oldtimer gekommen? 

Ich bin 46 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in Köln. Schon in den Kinderschuhen waren Autos meine Leidenschaft. Insbesondere die Fahrzeuge, die ich in meiner Kindheit auf den Straßen bewundert habe, sind heute meine absoluten Favoriten. Beruflich habe ich mich immer mit automotiven Themen auseinandergesetzt. Wenn es Themen gab, die mit Oldtimern zu tun hatten, stand ich immer in der ersten Reihe. Mich faszinieren klassische Fahrzeuge insbesondere mit ihrem zeitgenössischen Design. So war es fast vorhersehbar, dass ich irgendwann eine Tätigkeit im Oldtimerbereich ausführen würde.

 

 Und welche Oldtimer faszinieren Sie selbst ganz besonders? 

Als Kölner mag ich die klassischen Fahrzeuge der Marke Ford sehr. Zudem habe ich für den historischen Motorsport etwas übrig. Ich mag die GT Fahrzeuge der 70er Jahre ganz besonders.

Nehmen Sie Kontakt auf

Deutscher Oldtimer Club - Mitgliederbetreuung

*14 ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct./Min. aus dem deutschen Mobilfunk